Troy Quenneville führt partypoker Caribbean Poker Party $ 5.300 MILLIONEN Überlebende des Main Events in Tag 3

Troy Quenneville kämpft um einen Titel beim Caribbean Poker Party Main Event und arbeitet sehr hart daran, dies bei der diesjährigen Ausgabe des Events nach einem zweiten Platz im letzten Jahr zu erreichen. Tag 2 des Turniers wurde gestern Abend beendet und der kanadische Pokerprofi wurde Chipleader und hatte einen großen Vorsprung vor seinen Mitbewerbern.

Er wird die 222 verbleibenden Überlebenden in den dritten Aktionstag führen, der für heute angesetzt ist

Das Turnier zog insgesamt 1.061 Teilnehmer an oder eine erhebliche Verbesserung gegenüber dem Vorjahr, als sich nur 323 Teilnehmer für das LeoVegas Main Event anmeldeten. Hierbei ist auch zu beachten, dass die diesjährige Ausgabe der Veranstaltung eine Buy-In-Gebühr von 5.300 USD im Vergleich zu 4.560 USD aus dem Vorjahr enthält. Wie zu vermuten ist, hat sich auch der Preispool erhöht. In diesem Jahr bot das Turnier einen garantierten Preispool von 5 Millionen US-Dollar, der aufgrund des großen Interesses sogar überschritten wurde.

Die Top-111-Finisher werden mit einer Auszahlung ab 10.000 US-Dollar abreisen . Die Blase wird wahrscheinlich heute platzen, wenn die verbleibenden Teilnehmer zum Austragungsort Meliá Caribe Tropical zurückkehren.

Abgesehen von Quenneville wird es eine Reihe von Persönlichkeiten geben, die es bisher in das Turnier geschafft haben, darunter Mike Sexton, der kürzlich zum Vorsitzenden der Marke partypoker, WSOP Main Event Champion 2014, Martin Jacobson, spanischer Poker, ernannt wurde Star Adrian Mateos, Johnny Lodden und Partypoker-Markenbotschafter Joao Simao.

Quennevilles Angebot für einen Titel

Der Kanadier wird am dritten Spieltag mit 19,06 Millionen Chips und einem erheblichen Vorteil gegenüber den anderen Gegnern an den Start gehen. Der Spanier Diego Gomez belegt derzeit mit 15,8 Millionen Chips den zweiten Platz, und der Venezolaner Roberto Vahlis wird am dritten Spieltag mit 15,335 Millionen Chips Dritter.

Wie oben erwähnt, kämpft Quenneville um den Titel des Caribbean Poker Party Main Events, nachdem er in der letztjährigen Ausgabe des Turniers den zweiten Platz bei Niall Farrell belegt hatte. Er sammelte damals 220.000 Dollar für seine Bemühungen. Es ist auch wichtig anzumerken, dass Quenneville es tatsächlich geschafft hat, die Caribbean Poker Party 2016 mit einem Titel zu verlassen.

Er führte das Feld der $ 2.500 No-Limit Hold’em Partypoker MILLION an und gewann den ersten Platz in Höhe von $ 400.000. Dies war und ist das größte Live-Turniergeld, das er jemals in seiner Karriere als Pokerspieler erzielt hat. Das Turnier, das der Kanadier letztes Jahr gewonnen hat, zog tatsächlich 526 Teilnehmer an, die um einen Teil eines garantierten Preispools von 2 Millionen Dollar kämpften.

In diesem Jahr hat Quenneville die Möglichkeit, seine Bankroll erheblich zu steigern , insbesondere wenn er das laufende Main Event gewinnt, da der Gewinner ein Preisgeld von 1 Million US-Dollar erhält. Derzeit liegt seine Bankroll bei 882.403 USD. Der Spieler hat in den letzten anderthalb Jahren 10 Live-Turniere gewonnen.

SOLANGE DIE BITCOIN 10.500 DOLLAR HÄLT, KÖNNTE DER PREIS 11.200 DOLLAR ERREICHEN: ANALYTIKUM

  • Bitcoin stagnierte in den letzten Stunden und Tagen auf den lokalen Höchstständen um 10.700 $.
  • Die führende Kryptowährung bleibt unter den Höchstständen, die sie in der vergangenen Woche vor der Veröffentlichung der BitMEX-Nachrichten erreicht hatte.
  • Analysten sind trotz der anhaltenden Stagnation und der relativ schwachen Kursentwicklung weiterhin optimistisch in Bezug auf die Krypto-Währung.
  • Es wird erwartet, dass sich Crypto Superstar in kurzer Zeit um 11.200 $ bewegen wird, wenn es 10.500 $ hält, sagen einige Analysten.
  • BTC-Investoren halten den Wert von 10.500 $ seit langem für wichtig.
  • Beispielsweise markierten 10.500 $ die Höchststände von drei separaten Aufwärtsbewegungen im vergangenen Jahr.
  • Bitcoin könnte jedoch in Richtung 9.800 $ fallen, wenn es diese Unterstützung verliert.

BITCOIN KÖNNTE SICH BALD AUF 11.200 $ BEWEGEN, SAGEN ANALYSTEN, DA BULLEN DIE 10.500 $-REGION VERTEIDIGEN

Ein Bitcoin-Händler sagt, dass, solange die Kryptowährung die Unterstützungsebene von $10.500 hält, sie darauf vorbereitet ist, in den kommenden Wochen auf $11.200 zu steigen. Er teilte kürzlich das unten stehende Diagramm mit, um diese Theorie zu verdeutlichen.

Der Grund, warum den 10.500 $ so viel Bedeutung beigemessen wurde, liegt darin, dass Bitcoin seit langem wichtige Interaktionen mit diesem Niveau hat. Nämlich drei separate Aufschwünge, die im vergangenen Jahr in dieser Region getoppt wurden. Nehmen Sie zum Beispiel die Xi Jinping-Rallye im Oktober, die fast genau 10.500 $ erreichte.

NICHT DER EINZIGE, DER SO DENKT

Der oben erwähnte Händler ist bei weitem nicht der einzige, der der Unterstützung von 10.500 Dollar große Bedeutung beigemessen hat. Immerhin haben dieses Niveau und Bitcoin eine äußerst geschichtsträchtige Geschichte, wie bereits erwähnt und wie schon viele andere Male auf dieser Website erwähnt.

Ein bekannter Krypto-Händler teilte kürzlich das unten stehende Diagramm mit. Das Diagramm zeigt die Preisaktion von Bitcoin seit Jahresbeginn mit einem Trendindikator. Wie man sieht, steht BTC kurz davor, sich unter die vom Indikator angedeutete Unterstützung zu bewegen.

Zur Relevanz des Diagramms sagte der Händler, dass, wenn Bitcoin sich unter die unten angegebenen Niveaus bewegt, dies auf eine „Entkräftung“ des Aufwärtstrends auf mittelfristiger Basis hindeuten könnte.

Der Händler, der dieses Chart geteilt hat, ist ein Händler, der über eine extreme historische Genauigkeit verfügt.

In der Mitte des März-Crashs sagte er voraus, dass die Talsohle erreicht sei und dass eine V-förmige Umkehr zu sehen sein würde, die Bitcoin bis Mai oder Juni auf $10.000 bringen würde. Er hatte Recht, als sich die Krypto-Währung genau wie vorhergesagt erholte.

Ethereum hype climbs with Bitcoin and DeFi boom

Ethereum’s price is undervalued, still down 72% from its all-time high.

Vitalik Buterin argues that Ethereum is a complete financial landscape, not just a store of value.

The launch of ETH 2.0 is on the horizon and could take its price to new heights

The Trust Project is an international consortium of news organizations based on transparency standards.

Last week, Bitcoin received all the attention of the crypto industry. It has indeed reached a new record in 2020 thanks to the rise of PayPal, which now accepts payments in cryptocurrency. Ethereum has taken a small wave of this hype, but analysts believe it still has a lot of room to grow.

Ethereum has only managed to gain just over 4% since the week opened at $ 380. It briefly touched $ 400 on October 21, before a significant pullback. Bitcoin, on the other hand, rose by more than $ 1,200 this week, breaking through the $ 13,200 level to a new high in 2020.

So far this year, however, ETH has outperformed BTC by two. This steady growth is expected to continue next year, as technical, fundamentals and chain indicators strengthen.

Additionally, Ethereum is still down 72% from its maximum peak, while Bitcoin is now only 35% off its own high.

Ethereum is gaining momentum

Several factors that emerged in 2020 help cement the idea that Ethereum is a complete financial ecosystem on its own, and not just a store of value or a hedge against failing fiat currencies.

Ethereum founder Vitalik Buterin recently suggested that the asset should no longer be referred to as “altcoin, because it is simply doing a lot more today than it was five years ago:

In simple language, I hope everyone can understand:

In 2020, continuing to refer to ethereum as an “alt” is as outdated as calling a lambo a “horse-less car”.

According to DeFi Pulse, there are currently a record 9 million ETH locked in DeFi protocols. This represents 8% of the total supply, and a growth of over 200% since the start of the year:

ETH is used and invested in order to generate more ETH and earn rewards in other crypto assets. Most bitcoins are kept in cold stores, but the amount of BTC tokenized on Ethereum has also reached record amounts this year.

Institutional investment funds such as Grayscale Investments have also stocked up on ETH, which has been widely viewed as undervalued. Industry watchers have seen this “perfect tornado” that could push Ethereum prices much higher before the end of 2020.

Curve Dao (CRV) token shows signs of life after historic bottom

The CRV price hit a new low as of date.

The price evolves within a descending wedge.

There are signs of a bullish reversal.

The Trust Project is an international consortium of news organizations based on transparency standards.

The Curve Dao (CRV) hit an all-time low and started to rebound slightly.

While there are signs of a bullish reversal, they are not yet sufficient to confirm a trend reversal.

CRV hits historic low

The CRV price has been declining since August 25, when it peaked at $ 23.25. On October 7, the price hit its all-time high at $ 0.045 and created a long lower wick before rising slightly. Price then posted another lower wick, with a bullish close the next day.

Although the RSI is oversold, it has not yet generated the slightest bullish divergence, which would be a strong sign of a rise in the price.

A logarithmic graph is used in order to best display the large fluctuations in the price.

Crypto trader @ Mesawine1 shared a CRV chart showing the price is approaching the support line of a descending channel.

Further observation shows that the pattern looks more like a downward bevel than a channel

As in the daily chart, the RSI is oversold and is now found rising. It didn’t generate any bullish divergence, however, as the MACD turned positive.

However, the ambiguity in the diagram as well as the lack of clear signs, combined with the fact that the price is moving practically to its minimum level to date sow doubts as to a possible advance.

While this is still very possible, there aren’t enough signs that a breakthrough will take place.

If the price does manage to pass its resistance, the next ones will be at $ 2.10 and $ 2.90. The $ 2.10 area also coincides with the top of the bevel.

In the event of a passage of the first resistance but an inability of the price to reach these following zones, this would indicate that the advance was a retracement. The CRV should then go down and generate a new historical bottom.

In conclusion, although it is possible that the price of CRV exceeds its descending wedge, there is no definitive sign that confirms such an action.